Sprungziele
Seiteninhalt

Ausstellen von Personalausweisen und vorläufigen Personalausweisen

Um einen neuen Personalausweis zu beantragen, müssen Sie persönlich zu uns kommen. Bitte bringen Sie die folgende Unterlagen für die Antragstellung mit:

  • alter Ausweis, oder anderer Identitätsnachweis wie zum Beispiel:
    Heiratsurkunde, bei Ledigen Geburts- oder Abstammungsurkunde. Auch ein nicht mehr gültiger Ausweis kann zum Ausweisen vorgelegt werden.
  • 1 biometrisches Lichtbild je beantragtes Ausweisdokument

Gebühren:

  • für den Personalausweis
  • Alter unter 24 Jahre 22,80 €,
  • ab 24 Jahre 28,80 €,
  • für den vorläufiger Personalausweis
  • 10,00 €.

nachträgliche Änderungen:

  • Einschalten der Onlineausweisfunktion 6,00 € (gilt nur für Ausweise die vor dem 15.07.2017 beantragt wurden),
  • erneutes setzen einer PIN 6,00 €,
  • entsperren der Onlineausweisfunktion 6,00 €.

Hinweis:
Reisende haben die Verpflichtung, sich persönlich zu erkundigen, welche Art von Reisedokument benötigt wird. Das Bürgerbüro hat hierbei keine Beratungspflicht. Informationen hierzu können unter anderem auf der Homepage des deutschen Auswärtigen Amtes eingeholt werden.

Ermäßigungen:
Keine;
Die Gebührenbefreiung für Hartz-IV-Empfänger lief zum 31.12.2010 aus. In den nach diesem Termin monatlich gezahlten Hartz-IV-Leistungen sind anteilig auch die Gebühren für einen neuen Personalausweis enthalten.

Zahlart:
Bar, EC-Cash

Hinweis:
Benötigen Personen unter 16 Jahren einen Personalausweis, dann sind die Unterschriften der Sorgeberechtigten auf der Einverständniserklärung notwendig.
Zusätzlich erhalten Sie weitere Informationen über den Personalausweis auf der Seite des Bundesministeriums des Inneren