Sprungziele
Seiteninhalt

Sportabzeichen in Gevelsberg wieder eingeschränkt möglich

Ab 07. Juli wird der Sportbetrieb im Stadion Stefansbachtal wieder aufgenommen

Eine gute Nachricht für den Breitensport in Gevelsberg:
Ab Juli wird es im Stadion Stefansbachtal wieder möglich sein, das Deutsche Sportabzeichen abzulegen und dafür zu trainieren. Zu den gewohnten Zeiten, dienstags von 18 bis 20 Uhr, wird das Team um den neuen Sportabzeichenbeauftragten Oliver Hülsmann Training und Abnahme in den leichtathletischen Disziplinen anbieten.
Um den besonderen Umständen in der Corona-Zeit gerecht zu werden, wurde eigens für diese Veranstaltung ein Hygiene-Konzept erstellt, um alle beteiligten Personen bestmöglich zu schützen. Die wichtigsten Änderungen sind folgende:

  • Nur nach vorheriger Anmeldung und einer Bestätigung durch die Verantwortlichen per Mail unter Sportabzeichen@stadtgevelsberg.de können Sportlerinnen und Sportler am Training teilnehmen. Die Teilnehmerzahl wird begrenzt auf 5 Menschen pro anwesendem Prüfer bzw. Helfer, um einen zügigen Ablauf und angemessene Betreuung zu gewährleisten sowie um unüberschaubare Menschenansammlungen zu vermeiden. Da es sich um ehrenamtliche Helfer handelt, kann die Zahl der Teilnehmer wöchentlich schwanken.
  • Es werden vor Ort Maßnahmen zur Einhaltung der gültigen Hygienebestimmungen und zur Datenerfassung zur Rekonstruktion von Infektionsketten getroffen. Diese hängen am Stadion aus.
  • Mitzubringen ist von jedem/jeder Sportlerin und Sportler lediglich eine Mund-Nasenbedeckung.

Nachdem sich das Sportabzeichen in Gevelsberg in den letzten Jahren einer konstant hohen Beliebtheit erfreut hat, erhofft sich das Prüfer-Team auch und gerade für das Jahr 2020, dass sich noch möglichst viele Sportlerinnen und Sportler ihrer Herausforderung stellen können.


Ein Hinweis in eigener Sache soll den Abschluss bilden:
Das Sportabzeichen-Team in Gevelsberg sucht noch Verstärkung! Außer sportlicher Begeisterung und guter Laune sind erstmal keine Voraussetzungen erforderlich. Interessierte können sich gerne unter der obigen Mailadresse bei Frau Nina Hülsmann melden.