Sprungziele
Seiteninhalt

»800 Jahre Asbeck« und »Heimathistorische Woche in Silschede«

Coronabedingte Verschiebung der Feierlichkeiten ins Jahr 2021

Die für dieses Jahr gemeinsam mit der Bürgerschaft und den Vereinen geplanten Veranstaltungsreihen in Asbeck und Silschede müssen aufgrund der aktuellen Pandemie bedauerlicherweise abgesagt werden. 

Auch wenn nicht alle Bausteine der Jubiläumsfeierlichkeiten unter das Verbot der Großveranstaltung fallen und teilweise auch erst im Spätsommer terminiert waren, haben sich die Veranstalter entschieden, die Feierlichkeit in diesem Jahr nicht wie geplant durchzuführen. „Die Planungen für die heimathistorische Woche in Silschede und die Feierlichkeiten zum 800-jährigen Bestehen Asbecks waren von Beginn an eine gemeinsame Teamleistung der ansässigen Vereine und Institutionen sowie vieler engagierter Bürgerinnen und Bürger der heutigen Stadtteile.“ erklärt Bürgermeister Claus Jacobi, „Gerade diese Gemeinschaftsleistung gilt es zu einem späteren Zeitpunkt auch gemeinsam und ohne Sorge zu feiern. In Zusammenarbeit mit dem Gevelsberger Heimatverein haben wir uns daher entschieden, die Veranstaltungsreihen im Ganzen auf das Jahr 2021 zu verschieben“.

Auch die zum Abschluss der Jubiläumsfeierlichkeiten angekündigten Festschriften über Asbeck und Silschede werden erst im kommenden Jahr erscheinen, um so auch ein umfangreiches Kapitel den Veranstaltungsberichten widmen zu können. Aber getreu dem Motto „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“ stellen der Gevelsberger Heimatverein und die Silscheder Interessengemeinschaft bereits jetzt Überlegungen an, heimatkundlich Interessierten schon vorab Geschichten der beiden ehemaligen Gemeinden auf ihren Internetseiten zu präsentieren und so die Wartezeit bis 2021 zu verkürzen. 

Sobald eine Terminierung der Feierlichkeiten wieder möglich ist, wird die Stadt Gevelsberg zusammen mit allen Projektbeteiligten darüber informieren und mit gleichem Engagement die Vorbereitungen weiterführen.