Sprungziele
Seiteninhalt

Bücherei "to go" - Zeit zum Lesen, Zeit zum Vorlesen!

Das Team der Stadtbücherei Gevelsberg hat sich in den letzten Tagen mit verschiedenen Gedankenspielen zu einer Aufrechterhaltung des Services beschäftigt und möchte weiterhin für die Leserinnen und Leser da sein.

Familien benötigen Beschäftigungsmöglichkeiten, Lektüre und Bücher für die Kinder, Informationen müssen zugänglich gemacht und gerade die älteren Leser weiterhin sozial eingebunden werden. Die Räume der kunterbunten Büchervilla sind im Moment nicht zugänglich, aber die „Bibliothek in Bewegung“ setzt jetzt ihre Bücher in Bewegung.

Grundsätzlich gibt es für alle angemeldeten Leser die Möglichkeit das Angebot der Onleihe Ruhr zu nutzen. Der Zugang erfolgt bequem von der heimischen Couch. Bei Fragen zur Nutzung der Onleihe dürfen Sie das Team der Stadtbücherei Gevelsberg gerne telefonisch kontaktieren. Das Passwort ist das jeweilige Geburtsdatum und die erfragte Benutzernummer ist die Ausweisnummer des Stadtbüchereiausweises.

Allerdings sind auch die Regale der Stadtbücherei üppig gefüllt mit analogen Medien, die nur darauf warten entliehen zu werden.

Daher bieten die Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei Gevelsberg die „Bücherei to go“ an:

Das Angebot ist riesig: aktuelle neue Hörbücher, die Neuerscheinungen des Frühjahrs, Krimis, Sachbücher, Lernhilfen für Schüler vor den Abschlussprüfungen, Vorlesekoffer, DVDs, Zeitschriften, neue Bilderbücher und eine große Auswahl an aktuellen Büchern für Kinder und Jugendliche. Tonie-Figuren und Spiele sind momentan von der Ausleihe ausgenommen.

  • Leser bestellen via Email oder Telefon eine Auswahl an Büchern, Hörbüchern, DVDs, etc. Man kann sich konkrete Titel wünschen, Themenschwerpunkte abfragen oder eine literarische Wundertüte bestellen. Der Findus, die Suchmaschine der Stadtbücherei Gevelsberg, kann für die heimische Recherche genutzt werden und man bekommt einen Überblick welche Medien aktuell verfügbar sind.
  • Die Wünsche und Bestellungen werden bearbeitet, gebucht und in stabile Tragetaschen gepackt. Der Förderverein der Stadtbücherei Gevelsberg hat bunte und stabile Ausleihtaschen mit der lesehungrigen Raupe Nimmersatt gesponsert. Bestellungen in kleinerem Umfang werden in Leinenbeutel der Stadt Gevelsberg verpackt.
  • Die Bücher können nach vorheriger Terminabsprache vor der Tür der Stadtbücherei Gevelsberg abgeholt werden. Es kommt zu keinem direkten Kontakt. Dieser Ablauf verhindert direkte und unkontrollierte Kontakte zwischen Lesern und Mitarbeitern und zwischen Lesern und Lesern.
  • Die Leser können ihre bisher entliehenen Medien mitbringen und abgeben. Vor der Rückbuchung werden diese mindestens 7 Tagen zwischengelagert um eine etwaige Kontamination auf der Schutzhülle zu beenden. Der Austausch erfolgt mit der erforderlichen Distanz.
  • Aktive Leser über 60 Jahren werden telefonisch kontaktiert. Sie werden auf das Angebot der Bücherei aufmerksam gemacht, zum Beispiel den Lieferservice für die Leser dieser Altersgruppe, die Mitarbeiterinnen weisen auf weitere Hilfsangebote der Stadt Gevelsberg für diese Risikogruppe hin und sensibilisieren behutsam für die Notwendigkeit der sozialen Distanzierung.
  • Für neue Leser besteht aktuell auch die Möglichkeit sich online über die Seite der Stadt Gevelsberg in der in der Bücherei anzumelden. Weitere Informationen erhalten Sie in der Randspalte. 

Die „Bücherei to go“ ist auch für das Team der Stadtbücherei Gevelsberg ein völlig neues Arbeitsfeld und es gibt daher noch keine Erfahrungswerte für Abläufe, Zeitfenster der Bearbeitung, etc..Die Bearbeitung der Leserwünsche und Bestellungen wird mit Blick auf den Infektionsschutz sorgfältig und konzentriert erfolgen, daher kann es zu zeitlichen Verzögerungen bei der Terminvergabe für die Abholung oder Lieferung der Medien kommen. Die Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei Gevelsberg bitten schon vorab hier für um Verständnis. Die ausgegebenen Bücher lagern seit mindestens 10 Tagen trocken und warm. Dies sollte eine etwaige Virenlast auf den Schutzfolien der Bücher eliminiert haben. Um ganz sicher zu gehen empfiehlt das Team der Stadtbücherei die warme und trockene Zwischenlagerung für weitere drei Tage nach Abholung, bevor die Lektüre startet. Sicher ist sicher.

Das Angebot der „Bücherei to go“ versteht sich als Grundsicherung von geistiger Nahrung in dieser Zeit. Die Welt der Literatur ist augenblicklich die einzige ohne Grenzen und ohne soziale Distanzierung. Bücher sind in schwierigen Zeiten schon immer Anker und Halt gewesen. Lesen hilft. Schon Heinrich Heine wusste: „Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste.“