Sprungziele
Seiteninhalt

Spatenstich im Gevelsberger Freibad

Nach einer intensiven Planungsphase unter Beteiligung zahlreicher Bürgerinnen und Bürger kann schon in wenigen Tagen der Umbau zur Neugestaltung des Freibades starten. Um gemeinsam mit allen Bürgerinnen und Bürgern, den wassersporttreibenden Vereinen, Vertretern der Schwimm In Betriebs GmbH, der Gesellschafterversammlung, der Kommunalpolitik und der Verwaltung diese spannende Maßnahme zur Attraktivierung unserer lokalen Naherholungsmöglichkeit zu feiern, laden Geschäftsführerin Marta Domek und Bürgermeister Claus Jacobi zum symbolischen Spatenstich am kommenden Samstag, 07. März 2020, um 11:00 Uhr auf das Freibadgelände des Schwimm In ein. Im Rahmen der Feierstunde haben alle interessierten Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, sich bei den anwesenden Fachplanern über die Details zum Umbauprojekt zu informieren. Außerdem gilt es an diesem Tag auch, dankbar einen letzten Blick auf das alte Freibadbecken zu werfen, das Generationen von Menschen jahrzehntelang in den Sommermonaten einen Urlaubsort vor der eigenen Haustür beschert hat.  


Das Herzstück des neu gestalteten Freibadgeländes wird zukünftig das moderne Edelstahlbecken sein, welches die beiden bisherigen in die Jahre gekommenen Becken ersetzen wird. Neben vier 25-M-Bahnen für ambitionierte Sportschwimmer wird bei dem höhenunterschiedlichen Becken auch ein Nichtschwimmerbereich für sommerlichen Badespaß sorgen. Investiert wird darüber hinaus auch in die Neugestaltung und Erweiterung des Freibadgebäudes, des Liegebereiches, der Sanitär- und Umkleideeinrichtungen sowie des Gastro-Bereichs. Das Bad und sämtliche seiner Anlagen werden nach dem Umbau barrierefrei erreichbar sein. Bis Ende 2020 sollen die witterungsabhängigen Arbeiten im Außenbereich fertiggestellt sein, damit nach der Gesamtfertigstellung die Wiedereröffnung zu Beginn der Sommerferien 2021 gefeiert werden kann.


Nun wird aber zunächst der erste Bagger anrücken und im Anschluss an den symbolischen Spatenstich mit zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern mit den Abbrucharbeiten zu beginnen.