Sprungziele
Seiteninhalt

Michael Fitz mit seinem aktuellen Soloprogramm "jetz auf gestern" im Bürgerhaus Alte Johanneskirche

Aus einer Münchner Künstlerfamilie stammend, wandte sich Schauspieler, Serienstar, Sänger und Musiker Michael Fitz schon früh dem Schauspielberuf zu. Vielen ist er wohl am ehesten als Kriminaloberkommissar Carlo Menzinger aus der Krimireihe Tatort bekannt. Aber, dass er noch viel mehr als Schauspielerei drauf hat, beweist Michael Fitz, der bereits im Alter von 13 Jahren begonnen hat Gitarre zu spielen, als Sänger und Musiker auf der Bühne. Der Liedermacher, Gitarrist und Poet aus Leidenschaft ist nun seit 2008 mit ungebrochener Begeisterung, ebensolcher Neugier sowie steigenden Zuschauerzahlen auf Deutschlands Bühnen unterwegs und hat mit seinen bisher acht Solo-Programmen in dieser Zeit etwa 700 Auftritte absolviert. Seine Musik bewegt sich zwischen Blues, Rock & Folk mit hin und wieder italienischen sowie spanischen Einflüssen.


Erstaunlich, wie der sympathische Bayer, der sich in seinen Liedern mit – fast möchte man sagen – seelischem Sperrmüll beschäftigt, die Menschen landauf und landab so mitnehmen kann. Michael Fitz begeistert das Publikum allein mit sich und ein paar Gitarren, die er ganz nebenbei meisterhaft beherrscht. Mit seinem feinen, augenzwinkernden Humor, seiner Poesie und Leidenschaft, nimmt er die Zuschauer mit, ohne sich dabei mit allzu eifrigen Zeigefingern und Orientierungshilfen anzubiedern. Da schwemmt es gerne mal übrig Gebliebenes, hin und wieder halb Verdautes oder auch bis dato nie wirklich Ausgesprochenes an die Bewusstseinsoberfläche.


Freuen Sie sich auf den sympathischen Songpoeten und Geschichtenerzähler Michael Fitz. Er ist keiner, der sich irgendwo im spaßbeseelten Zeitgeistmainstream einordnen lässt. Auch in seinem neuen Album „jetz auf gestern“ beschäftigt sich der bayrische Schauspieler und Musiker wieder mit den Dingen, die die Seele anrühren.


Sorgsam und beharrlich krempelt Michael Fitz das Innen nach außen, bürstet gegen den Strich, lässt sich nicht verbiegen und wechselt souverän zwischen bayrischen und hochdeutschen Texten. Er bleibt sich treu, soviel ist klar, und erfindet sich dabei trotzdem laufend neu. Das tut er mit großem Vergnügen und Lebensfreude.

Ganz in Fitz‘scher Marnier mit wunderbar eingängigem Sound zeichnet er Bilder, Geschichten, Gefühlswelten und schöpft aus der künstlerischen Vergangenheit sowie seiner Lebensgeschichte der letzten 20 Jahre. In seinen Songs erzählt er ganz entspannt poetisch und lyrisch von den Vorzügen, aber auch den kleinen Fallstricken und Untiefen zwischenmenschlicher Beziehungen.
Immer nah am Publikum, spannend und unterhaltsam, so ist ein Abend mit Michael Fitz.


Samstag,14.03.2020 Bürgerhaus Alte Johanneskirche, Uferstr. 3

Beginn: 20:00 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt: 12,00 € Abendkasse, Vorverkauf 10,00 € im Bürgerhaus