Sprungziele
Seiteninhalt

Schnellmarkschule als "Singende Grundschule" ausgezeichnet

Am 14. November 2019 wurde die Grundschule Schnellmark von Bürgermeister Claus Jacobi besucht. Dieser war in die Schule gekommen, um der Schulgemeinschaft zu ihrer Auszeichnung „JEKISS - Singende Schule“ zu gratulieren und offiziell die Urkunde zu überreichen.

JEKISS steht für das Modellprojekt „Jedem Kind seine Stimme“, das von Inga Mareile Reuther von der Westfälischen Schule für Musik in Münster ins Leben gerufen wurde. Ziel dieses Projekts ist es, die Freude am Singen zu wecken und das Singen in den Schulen wiederzubeleben. So wird das Singen in den Unterricht integriert, und beim regelmäßigen gemeinsamen Schulsingen vor den Ferien der Zusammenhalt und die Identifikation mit der Schulgemeinschaft gestärkt.

Nachdem sich im September 2018 vier Kolleginnen der Grundschule Schnellmark bei Mareile Reuter in Münster fortgebildet haben, wurde als Herzstück des Projektes der Schulchor gegründet. Die Kinder, die im JEKISS-Schulchor mitmachen, erfahren dabei eine intensive Singförderung und Stimmbildung. Besonders durch die Kombination von Singen und speziellen Bewegungen lernen die Kinder schnell ein großes Repertoire an verschiedenen Liedern kennen. Die auf diese Weise geschulten Chorkinder übernehmen eine Multiplikatorenrolle in den Klassen. Das bedeutet, dass sie die Lehrer im Unterricht bei der Vermittlung der Lieder und der dazugehörigen Bewegungen unterstützen, so dass alle Kinder der Schule davon profitierten.

„Wenn ich singe, fühle ich mich so richtig gut und möchte gar nicht mehr aufhören“, antwortete die 10-jährige Mia auf die Frage des Bürgermeisters, was das Besondere am Singen sei. Ihre Freundin Avsin ergänzte: „Wenn ich schlechte Laune habe oder traurig bin, fange ich an zu singen. Dann fühle ich mich wieder besser.“

Um unter Beweis zu stellen, dass Singen Spaß macht und gute Laune schafft, sangen die 88 Kinder und ihre Lehrerinnen gemeinsam mit dem Bürgermeister die Lieder „Bunt sind schon die Wälder“, „Un poquito cantas“ und die „Pommesbuden-Polonaise“.