Sprungziele
Seiteninhalt

Entwurfsplanung Vendômer Platz

Durch den Umbau der Kaufland Immobilie gewinnt der Vendômer Platz an städtebaulicher Bedeutung. Derzeit verfügte der Platz nur über eine unzureichende Aufenthaltsqualität. Er wird seiner Funktion als zentraler innerstädtischer Platz nicht gerecht. Zudem ist der Vendômer Platz nur unzureichend in das innerstädtische Gesamtgefüge eingebunden. Auch die Anbindung des Rathauses wird aufgrund der stark trennenden Gestaltung der Rathausplatte der Funktion eines offenen, bürgerorientierten Dienstleistungsgebäudes nicht gerecht. Die aus dem IEHK entwickelte Planung zum Vendômer Platz schreibt diesem innerstädtischen Raum eine neue zentrale Verteilerfunktion zu, der über eine attraktive Gestaltung eine einfache Orientierung ermöglicht und gleichzeitig Raum für größere Veranstaltungen und unterschiedlichste Nutzeranforderungen bietet. 

Entwurfsplanung Vend˘mer Platz Stadt Gevelsberg
Entwurfsplanung Vend˘mer Platz
Stadt Gevelsberg


Von der Wittener Straße wird der Höhenunterschied zwischen Straße und Platzfläche über eine attraktiv gestaltete raumgreifende Freitreppe mit größeren Sitzstufen und einem integrierten Wasserspiel überwunden. Die Treppe weitet sich in Richtung Süden auf und wird durch drei größere Podeste unterbrochen, die in einer barrierefreien Rampe auslaufen. Der Platz wird durchgehend mit einem einheitlichen Pflaster versehen und in Richtung Rathaus erweitert, so dass die Platzfläche bis zum neuen umgestalteten Zugang des Rathauses reicht. Ein neues Beleuchtungskonzept der Rathausplatte und deutlich weniger Einbauten werden für einen aufgeräumten offenen Gesamteindruck sorgen.