Sprungziele
Seiteninhalt

Wohnberatung

Um möglichst lange in den eigenen vier Wänden zu bleiben, können schon kleine Veränderungen hilfreich sein. Dazu gehören z. B. das Anbringen von Haltegriffen, Beseitigung von Stolperfallen (Teppiche), Verlegen rutschfester Bodenbeläge, Erhöhung des Bettes, Verbreiterung von Türen, Rampen oder einen Treppenlift.
Pflegebedürftige haben die Möglichkeit, für bauliche Anpassungen und Pflegehilfsmittel Leistungen bei der Pflegekasse zu beantragen. Hilfsmittel, die zum Ausgleich einer Behinderung dienen, können durch eine ärztliche Verordnung (auch ohne Pflegegrad) von den Krankenkassen zur Verfügung gestellt werden.


Behilflich in diesen Fragen:
Wohnberatung für den südlichen EN-Kreis
Hauptstraße 131, 58332 Schwelm
Frau Patock, Telefonnummer: 02336 990-657
E-Mail: wohnberatung@fan-en.de


Sprechstunde in der Beratungsstelle:
Dienstag u. Freitag: 9:00 – 11:00 Uhr


Die Beratung ist kostenfrei.