Sprungziele
Seiteninhalt

Elementarstufe

Das Konzept der Elementarstufe heißt: „Spielend lernen“: Hier werden die Kinder auf den Instrumentalunterricht vorbereitet. Durch elementares Instrumentalspiel, Singen, Tanz- und Bewegungsspiele, Hörerfahrungen, Kennenlernen der wichtigsten Instrumente und durch Musiklehre werden den Kindern grundlegende musikalische Fertigkeiten vermittelt. Freude und Spaß an der musischen Betätigung stehen im Mittelpunkt des Unterrichts.

Musikmäuse

Musikalisches Projekt, bei dem allererste Erfahrungen mit Instrumenten gesammelt werden können, für Kinder im Alter zwischen zwei und drei Jahren.

Musikalische Früherziehung

Zweijähriger Gruppenunterricht für 4-6 jährige Vorschulkinder: Vermittelt werden musikalische Grundbildung sowie Vorbereitung auf die Anforderungen in der Grundschule, insbesondere durch Förderung der Sprachentwicklung, Grob- und Feinmotorik, Kreativität, Wahrnehmungsfähigkeit und der kognitiven Fähigkeiten durch die frühe Beschäftigung mit Musik. Auch das Gruppen- und Sozialverhalten wird trainiert. Die Anmeldung zum neuen Schuljahr erfolgt innerhalb der Monate Mai bis Juni, die Musikalische Früherziehung wird beendet mit der Einschulung (eine vorzeitige Kündigung z. B. bei vorgezogener Einschulung ist immer zum 31.07. mit sechswöchiger Kündigungsfrist möglich). Zu Beginn des Unterrichts am 01.08. läuft zunächst eine dreimonatige Probezeit (bis zum 31.10.), in welcher jeweils zum Monatsende gekündigt werden kann.

JeKiTS

Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen: Für das kulturelle Bildungsprogramm in Grundschulen (landesweites Nachfolgeprogramm von „Jedem Kind ein Instrument“) können die Musikschullehrer in Grundschulen unterrichten.

Mit diesem Kulturprojekt wird der schulische Musikunterricht ergänzt.