Sprungziele
Seiteninhalt

Kirmes 2022

Informationen zur Gevelsberger Kirmes 2022, Live-Übertragung des Feuerwerks dank der Fachgruppe Drohne der Feuerwehr Gevelsberg

Gevelsberger Kirmes in der Zeit vom 24.06.2022 bis 28.06.2022
Die ganze Stadt steht Kopf, wenn jährlich am letzten Juniwochenende (Freitag bis Dienstag) die große familienfreundliche Gevelsberger Traditionskirmes, die älter als 200 Jahre ist, mit ca. 160 Betrieben stattfindet. Die Straßenkirmes ist 1,6 km lang. Das Festgelände gleicht einem Steilhang, Kirmesgäste müssen diesen schon fast erklimmen. Gerade das zeichnet diese einzigartige Veranstaltung aus. Mit ihrer rekordverdächtigen Geländesteigung (bis 12 %) hat die Gevelsberger Kirmes Kultcharakter und setzt die Maßstäbe in der Region und weit darüber hinaus.

Zehntausende Besucherinnen und Besucher aus nah und fern genießen diesen Ausnahmezustand in Gevelsberg. Hier wird beinahe rund um die Uhr begeistert gefeiert. Typische Gevelsberger Besonderheit: fast alle Ausschankbetriebe werden seit Generationen von heimischen Vereinen betrieben. Der Kirmesverein Gevelsberg sowie der 1976 gegründete Freundeskreis Gevelsberger Kirmes stellen mit der Organisation der Kirmes jedes Jahr eine neue Meisterleistung auf. Damit das gelingen kann, ziehen in Gevelsberg alle an einem Strang, unabhängig von Vereinsstrukturen, Behördenbeteiligungen oder politischen Gruppierungen. 


Programmhöhepunkte: 

Freitag, 19.30 Uhr - Anblasen an der Kirmesmauer im Lindengraben
Sonntag, 10.30 Uhr - Musikfestival mit Blaskapellen und Fanfarenzügen auf dem Gelände der VHS in der Mittelstr. 86 - 88
Sonntag, 14.00 Uhr - Kirmeszug in der Innenstadt, Start Ecke Hagener Straße/ An der Drehbank (Strecke ca. 2 km)
Dienstag, 23.00 Uhr - großes Höhenfeuerwerk zum Abschluss der Kirmes

Feuerwerk - live-Übertragung am Dienstagabend 

Wer das Feuerwerk von zuhause verfolgen möchte, hat dank der Fachgruppe Drohne der Feuerwehr Gevelsberg in diesem Jahr erstmals die Möglichkeit dazu. 

Die Fachgruppe Drohne, als Sondereinheit der Feuerwehr Gevelsberg, ist seit Anfang 2022 aktiv im Dienstbetrieb. Der Einsatz einer Drohne ermöglicht für die Feuerwehr im Wesentlichen eine schnelle Übersicht auf das Einsatzgeschehen und das nähere Umfeld aus der Vogelperspektive. Hierdurch werden dem Einsatzleiter die Ordnung des Raumes und etwaige einsatztaktische Entscheidungen erleichtert. Derzeit besteht die Fachgruppe Drohne aus 8 Mitgliedern, die in Theorie und Praxis nach Vorgaben des Luftfahrtbundesamt & BBK ausgebildet werden.

Der Einsatz der Drohne mittels dualer Kamera in Normal- und/oder Wärmebild dient u.a.:

  • zur Lageerkundung, -feststellung und -darstellung
  • Dokumentation in Foto und Video
  • Detektion von (versteckten) Wärmequellen/Glutnestern
  • Suche/Ortung von Menschen/Tieren oder
  • Unterstützung der bodengebundenen Einheiten (z.B. Ausleuchten, Absuchen von unwegsamem Gelände)

Die Fachgruppe Drohne hat zusammen mit dem Hegering Gevelsberg eine Kooperation ins Leben gerufen und unterstützt bei der Rehkitzsuche mit der Wärmebildkamera aus der Luft. Dies dient den ehrenamtlichen Fernpiloten der Feuerwehr als realistische Einsatzübung, gleichzeitig wird die Rehkitzsuche dadurch zeiteffizienter.

In diesem Jahr wird die Fachgruppe Drohne der Feuerwehr Gevelsberg erstmals das beliebte Höhenfeuerwerk zum Abschluss der Kirmes live bei Youtube übertragen, sodass auch alle Daheimgebliebenen das Spektakel genießen können. Ein herzlicher Dank an dieser Stelle an die Kolleginnen und Kollegen für Ihren engagierten und kreativen Einsatz! 

Zur Liveübertragung: 

Hier einige Eindrücke vom Kirmessonntag:

(Fotos: Thomas Seute)