Sprungziele
Seiteninhalt

800 + 2 Jahre Asbeck

Herzliche Einladung zum bunten Jubiläumswochenende 

Für die Heimathistorische Ausstellung, die im Jahre 2015 im Asbecker Sozialzentrum stattfand, wurde u.a. nach der ersten urkundlichen Erwähnung der früheren Gemeinde Asbeck gesucht. Nach diesen Recherchen wurde „unser“ Asbeck zum ersten Mal in einem Besitzverzeichnis vom Grafen Friedrich von Isenberg genannt, der durch den Totschlag des Erzbischofs Engelbert von Köln am 07.11.1225 in die Geschichtsbücher einging. Historiker sind der Ansicht, dass dieses Besitzverzeichnis kurz vor 1220 erstellt worden ist.

Asbecker Bürger und Bürgerinnen haben daraufhin den Wunsch geäußert, den im Jahr 2020 anstehenden 800. Geburtstag zu feiern. Da sich die Stadt Gevelsberg bei der kommunalen Neugliederung 1970 verpflichtet hat, das Andenken an die drei eingemeindeten Gemeinden Asbeck, Berge und Silschede zu fördern, wurde das Stadtarchiv bereits Anfang 2016 beauftragt, eine entsprechende Veranstaltung für das Jahr 2020 vorzubereiten. Nach den Feierlichkeiten zum 650. Geburtstag der ehemaligen Gemeinde Berge im September 2017 wurden Anfang 2018 Asbecker Bürger und Bürgerinnen sowie die in Asbeck vertretenen Institutionen und Vereine zu einem Vorbereitungstreffen eingeladen. Bei diesem Treffen wurden mit großer Begeisterung bereits die Programmvorstellungen entwickelt, die im Laufe der Zeit immer weiter konkretisiert wurden. Das Jubiläum wurde daher für den 16. und 17. Mai 2020 terminiert. Gleichzeitig wurde der Wunsch geäußert, anlässlich des Jubiläums ein „Heimatbuch“ über Asbeck zu veröffentlichen. Bedauerlicherweise musste die Veranstaltung im April 2020 auf Grund der damals akuten CORONA-Lage die Veranstaltung abgesagt und auf das Jahr 2021 verschoben werden. Auch im Jahr 2021 war die Durchführung trotz des starken Wunsches aller Beteiligten nicht möglich, so dass sich nun erst die Möglichkeit ergibt, das Jubiläum unter dem Motto „800 + 2 Jahre Asbeck“ am 21. und 22. Mai 2022 zu feiern.

Für Samstag, den 21. Mai sind für die Zeit von 15:00 – 18:00 Uhr jeweils Veranstaltungen im AWO-Sozialzentrum und am ehemaligen Asbecker Bahnhof geplant. Zentrale Anlaufstelle für die Essens- und Getränkeversorgung wird in bewährter Manier der Löschzug III der Feuerwehr auf dem Hof Briel sein. Am Sonntag, den 22. Mai findet um 10:00 Uhr der Sonntagsgottesdienst der Asbecker und Silscheder Bevölkerung und anschließend die Eröffnung des Jubiläumsjahres auf dem Hof Briel statt. Anschließend werden Aktivitäten im Sozialzentrum und auf dem Hof Flüsloh (Am Linnerhof 2) bis etwa 17:00 Uhr angeboten. Auch an diesem Tag steht die Feuerwehr wieder für leckeres Essen und Getränke auf dem Hof Briel zur Verfügung. Weitere Veranstaltungen zu dem Jubiläum wird es in Verbindung mit der „Heimathistorischen Woche Silschede“ Ende August und noch einmal im September geben. Über die weiteren Veranstaltungen wird im Sommer informiert.