Sprungziele
Seiteninhalt

Don Cataldo: Grüßt mir alle meine Freunde in Gevelsberg!

„Grüßt mir alle meine Freunde in Gevelsberg und wünscht allen frohe und gesegnete Ostern!“

Mit diesen herzlichen Worten tiefer Verbundenheit zu Gevelsberg verabschiedete Pater Don Cataldo Bürgermeister Claus Jacobi und seine Familie, die ihn in der Karwoche für ein paar Tage in seiner süditalienischen Heimat besucht hatte. Über Jahrzehnte war Don Cataldo für die italienische Mission in Gevelsberg verantwortlich, die er wie kein anderer prägte und zu einem Aushängeschild der örtlichen Integrationsarbeit entwickelte. Erst vor einigen Jahren ging Don Cataldo in seine Heimat zurück, um im Konvent seiner salesianischen Ordensgemeinschaft in Potenza die dortige Gemeinde als Priester und Seelsorger zu unterstützen und in der Gemeinschaft seiner Ordensbrüder zu leben. „Es tut gut zu sehen, wie viel seelsorgerische Arbeit Don Cataldo mit 78 Jahren auch hier noch Tag für Tag zu leisten vermag.“, zeigt sich Bürgermeister Claus Jacobi beeindruckt von der ungebrochenen Vitalität und Schaffenskraft des in Gevelsberg nach wie vor stadtbekannten und beliebten Geistlichen. Trotz aller Verpflichtungen ergaben sich für Don Cataldo und seine Gevelsberger Gäste noch gute Gelegenheiten, die italienische Frühlingssonne und die herrliche Landschaft zu erkunden und sich vor allem über die vielen Anekdoten und Begebenheiten auszutauschen, die Pater Don Cataldo in seiner Gevelsberger Zeit mit den Menschen seiner zweiten Heimatstadt erlebt und genossen hat. Zum Abschied dankte Claus Jacobi Don Cataldo noch einmal auf das Herzlichste für seine fortwährende Verbundenheit zu Gevelsberg, verbunden mit dem Versprechen, sich nicht aus den Augen zu verlieren und bald wieder zu sehen.

Den guten Wünschen Don Cataldos für das kommende Osterfest schließt sich natürlich auch der Gevelsberger Bürgermeister an und wünscht allen Gevelsbergerinnen und Gevelsbergern trotz der bedrückenden weltpolitischen Lage frohe und gesegnete Ostern.

Bürgermeister Claus Jacobi, Don Cataldo, Daniela Kalthoff und Simon Jacobi im Potenza, April 2022 privat
Bürgermeister Claus Jacobi, Don Cataldo, Daniela Kalthoff und Simon Jacobi im Potenza, April 2022
privat