Sprungziele
Seiteninhalt

Kindern ein Zuhause geben

Kindern ein Zuhause geben

Aktuell leben in den Städten des Ennepe-Ruhr-Kreises Ennepetal / Breckerfeld, Gevelsberg und Schwelm rund 140 Kinder und Jugendliche in Pflegefamilien. Die Gründe hierfür sind sehr unterschiedlich. Krisensituationen, seelische Instabilität und andere Bedingungen können Mütter und Väter sehr belasten und sie vorübergehend oder auch dauerhaft in ihrer Erziehungsfähigkeit einschränken. Leibliche Eltern sind dann unter Umständen nicht in der Lage, ihrem Kind liebevolle Zuwendung und Geborgenheit zu schenken, sowie eine verlässliche Versorgung und Begleitung sicherzustellen.

Die Unterbringung in einer Pflegefamilie kann dann für ein Kind eine große Chance sein.

Die Hündin "Mundo" tobt mit einem Gummiball im Garten, die Katze "Lulu" döst in der Sonne auf der Terrasse hinter dem großen Haus von Jasmin Roman (45) und Peter Kaufmann (47) im Ennepe-Ruhr Kreis. Gerade ist es sehr ruhig im Haus. Erst am Nachmittag kommen die Kinder von der Schule nach Hause. Das Ehepaar hat sich vor 8 Jahren dazu entschlossen, noch einmal Eltern zu werden. „Jedoch nicht durch eine Schwangerschaft, sondern durch eine bewusste Entscheidung“, schmunzelt Jasmin Roman.

„Zu diesem Zeitpunkt waren unsere leiblichen Kinder Leonie und Ben bereits acht und sechs Jahre alt. Wir haben die Idee, Pflegefamilie zu werden, offen mit den Kindern besprochen. Dabei ist uns noch mal bewusstgeworden, dass wir im Leben gut aufgestellt sind. Unsere Familie, das Haus, unsere finanzielle Unabhängigkeit – wir dachten dann einfach – da geht noch was. Wir wollten einem Kind ein neues liebevolles Zuhause geben.“ Seit sechs Jahren lebt nun auch die kleine Maja als Pflegekind in der Familie. „Es war schon sehr deutlich, dass Maja einen besonderen Bedarf an Zuwendung und Erziehung hatte, als sie zu uns kam“, erklärt Frau Roman. „Erfreulich ist, wie positiv sich Maja seither entwickelt hat, obwohl es natürlich bis heute auch Höhen und Tiefen gibt.“

Pflegeeltern gesucht
Wer ein Pflegekind aufnimmt, braucht eine gute Begleitung. In den Städten Ennepetal / Breckerfeld, Gevelsberg und Schwelm erfolgt diese durch die Pflegekinderdienste der Jugendämter. Deren erfahrene Mitarbeiterinnen suchen Familien, die sich vorstellen können, ein Kind für kurze Zeit oder dauerhaft aufzunehmen. Neben Familien im traditionellen Sinne sind auch Paare, Singles oder Lebensgemeinschaften als Pflegeeltern willkommen. Eigene Kinder sind keine Voraussetzung.

Die Vorbereitung auf die Aufgabe, ein Pflegekind aufzunehmen, erfolgt im Rahmen einer Bewerberschulung, die die Kommunen in Kooperation gemeinsam durchführen. Die nächste Schulung startet am 15.01.2022. Hierfür - wie für weiterführende Informationen – können sich interessierte Bewerberinnen und Bewerber an folgende Mitarbeiterinnen wenden:

Ennepetal / Breckerfeld: Frau Kniepmeyer: 02333 / 979 389 Frau Sander: 02333 / 979 297

Gevelsberg: Frau Ciolek: 02332 / 771 222 Frau Peyrick: 02332 / 771 209

Schwelm: Frau Olbertz: 02336 / 801 310 Frau Söllner: 02336 / 801 553 Frau Wallat: 02336 / 801 285