Sprungziele
Seiteninhalt

Sporthallen West, Hallenboden Halle A fertig gestellt

Nutzbarkeit ab dem 16. August 2021 gegeben

Die Stadt Gevelsberg freut sich mitteilen zu können, dass die Erneuerung des Hallenbodens in der Halle A des Sportzentrums West abgeschlossen wurde und die Halle A ab dem 16. August für den Vereinssport sowie, pünktlich zum Schulstart, ab dem 18. August für den Schulsport nutzbar ist.

In der Zeit vom 21. Juni bis 28. Juli wurde der alte Hallenboden auf einer Fläche von 1250 m2 durch einen neuen flächenelastischen Sportboden mit einer Gesamtaufbaustärke von 45 mm erneuert. Dabei wurde der Oberbelag in den Geräteräumen auf einer Fläche von 100 m2 mit erneuert. Die Spielfläche wurde bei der Erneuerung des Hallenbodens nun farblich von der Umgebungsfläche abgesetzt. Als Abschluss der Arbeiten wurden insgesamt 1800 Meter Spielfeldmarkierungen für diverse Sportarten aufgebracht.

Ziel der Erneuerung des 22 Jahre alten Hallenbodens in der Halle A war, einen fachgerechten, strapazierfähigen und den aktuellen Vorschriften entsprechenden Hallenboden einzubauen, welcher den heutigen Anforderungen sowie der intensiven Nutzung des Schul- und Vereinssports gerecht wird. So wird die Halle für den Schulsport aller drei Schulen im Schulzentrum West durchgängig genutzt. Daher wurde ein Vinyl- Oberbelag gewählt, der durch seine Eigenschaften diese Anforderungen erfüllt und zudem vollständig recycelbar ist.

Die Arbeiten liefen reibungslos und sehr gut organisiert, so dass die Fertigstellung zum neuen Schuljahr nie gefährdet war. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 300.000 €. In den Gesamtkosten ist ein Schutzbelag zur Abdeckung des Hallenbodens für außersportliche Veranstaltungen enthalten.

Außerdem wird der Reinigungsrhythmus des Hallenbodens an die Trainingszeiten des Vereinssports angepasst, um das genutzte Harz unmittelbar entfernen zu können. Zudem sorgt die neue Ballreinigungsmaschine dafür, dass auch die Bälle vom Harz befreit werden.

Bürgermeister Claus Jacobi dankte im Pressetermin vor Ort Peter Weber stellvertretend für das Team der Technischen Betriebe für die schnelle Umsetzung der politischen Beschlüsse zur Erneuerung des Hallenbodens, die in nur vier Wochen innerhalb der Sommerferien abgeschlossen werden konnte. „Für die Gevelsberger Vereine steht jetzt ein hochmoderner Hallenbelag zur Verfügung, der perspektivisch für eine ganze Generation von Sportlerinnen und Sportlern beste Bedingungen für hochklassigen Vereinssport, aber auch einen zeitgemäßen Schulsport bietet. Die Investition ist ein starkes Signal für den Sportstandort Gevelsberg.“, so der Bürgermeister.