Sprungziele
Seiteninhalt

Gevelsberger City gibt den Menschen spannende Rätsel auf

Gevelsberger City gibt den Menschen spannende Rätsel auf 

In die Gevelsberger City gehen die Menschen um zu shoppen, um Freunde zu treffen oder gut zu essen. Es gibt aber noch einen anderen Grund, um aufmerksam über die Mittelstraße, den Boulevard, zu schlendern: Die Leute kommen hier her, um Rätselspaß in der Innenstadt zu erleben. Der örtliche Stadtmarketing-Verein ProCity hat ein spannendes und vergnügliches Quiz zusammengestellt, bei dem die Gevelsberger das eigene Wissen über ihre Heimatstadt prüfen können. Daneben gibt es einen auf Kinder speziell zugeschnittenen Rätselspaß, um die Geheimnisse an und auf der Mittelstraße lösen zu können.

„Das Quiz ist in erster Linie für die Gevelsberger konzipiert worden“, erklärt Citymanagerin Lena Becker. Es soll schließlich auch nicht zu leicht sein und man sollte sich ein bisschen in der Stadt und mit der Geschichte der Stadt auskennen. Chloé Jendraszczak stammt aus Gevelsbergs Partnerstadt Vendôme und hat sich für ein Praktikum bei ProCity entschieden. Für die 17-jährige sind einige Fragen sehr schwer zu lösen, da sie ganz neu in Gevelsberg ist. Die Frage, wo Gevelsbergs andere Partnerstadt Butera liegt, kann die junge Französin beantworten. Beim Schätzen, aus wie vielen Fahrgeschäften, Karussells, Ständen und Buden sich die traditionsreiche Kirmes in etwa zusammensetzt, ist sie erstaunlich nahe dran, obwohl sie die Kirmes noch nie besucht hat. Aber welches Geschäft in Gevelsberg hat die größte Verkaufsfläche? Da muss Chloé passen. Trotzdem fasziniert sie das Spiel. „Wir wollen die Chance nutzen, mit unserem Gast eine weitere Version des City-Quiz zu entwickeln, die sich speziell an Gäste unserer Stadt wendet, die kein Hintergrundwissen wie unsere Bürger haben“, spricht Lena Becker über Pläne für die Praktikumszeit von Chloé.

Eine Version für Kinder gibt es dagegen bereits. „Mache ein Bild von Deiner Lieblings-Eisdiele“, werden die Mädchen und Jungen aufgefordert. „Gibt es auf dem Spielplatz an der Mittelstraße eine Schaukel?“, fragt der Quizmaster. „Schätze, wie viele Einwohner Gevelsberg hat“, ist eine weitere Aufgabe. Kinder und Erwachsene müssen nicht nur Fragen beantworten, sondern auch zu bestimmten Orten gehen, um Punkte zu ergattern. Zum guten Rätsel-Schluss wird dann angezeigt, an welcher Stelle der Bestenliste man selbst gelandet ist.

Voraussetzung für das Gevelsberger City-Quiz, das der ganzen Familie Spaß macht, ist der Besitz eines Smartphones. Das Rätsel basiert auf der App „Actionbound“, die im App-Store oder im Google-Play-Store kostenlos durch den Nutzer heruntergeladen werden kann. Um den Rätselspaß zu aktivieren, benötigen die Quiz-Kandidaten einen sogenannten QR-Code. Zwei – einen für Erwachsene, einen für Kinder – gibt es auf der Internet-Seite www.city-gevelsberg.de oder im Schaukasten des Stadtmarketing-Vereins vor der Parfümerie Pieper in der Fußgängerzone. Und schon kann es losgehen. Für Kinder gibt es 15 spannende Fragen. Erwachsene müssen 21 Aufgaben bewältigen. Dabei wird so ganz nebenbei ein Weg von 1500 Metern durch die Innenstadt bewältigt.

Chloé Jendraszczak hat dabei einen guten Eindruck von Gevelsberg bekommen. Aber, welcher Künstler hat das überdimensionale Gemälde geschaffen, das an der Fassade hängt? Und welche traurige Geschichte könnte das Gebäude erzählen? Mit Spaß und Spannung durch Gevelsberg rätseln – jederzeit möglich und auch toll mit einem Einkaufsbummel oder einem Gastronomiebesuch zu verbinden.