Sprungziele
Seiteninhalt

Bundestagswahl am 26.09.2021
Wahlhelferinnen und Wahlhelfer werden gesucht


Für die Durchführung der Bundestagswahl am 26. September 2021 sucht die Stadt Gevelsberg Wahlhelferinnen und Wahlhelfer, die im Rahmen eines Ehrenamtes Wahlhelferdienst in den Wahllokalen und in den Briefwahlvorständen ausüben.

Das Wahlehrenamt kann jede/r Wahlberechtigte/r übernehmen.

Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die unter anderem am Wahltage

1. das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben,
2. seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten,
3. nicht nach § 13 Bundeswahlgesetz vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Jede/r Wahlhelfer/in erhält ein Erfrischungsgeld in Höhe von 40,00 €.

Zu den Aufgaben in den Wahllokalen gehören zum Beispiel die Kontrolle der Wahlberechtigung, die Aushändigung der Stimmzettel, die Überwachung der Stimmabgabe und die Auszählung der Stimmzettel. Bei einem Einsatz in einem Briefwahlvorstand wird unter anderem die Auszählung der per Briefwahl abgegebenen Stimmen vorbereitet.

Interessierte können sich beim Wahlamt der Stadt Gevelsberg unter den Telefonnummern:

02332/771-120 sowie -128 melden.

Im Wahlamt erhalten Sie auch nähere und ergänzende Informationen, zum Beispiel zu Ihrem möglichen Einsatzort.