Sprungziele
Seiteninhalt

Familie werden

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Namensänderung

Eine öffentlich-rechtliche Namensänderung kommt nur in Betracht, wenn die gewünschte Namensführung nicht durch eine personenstandsrechtliche Erklärung erzielt werden kann und der Antragstelle triftige Gründe für die gewünschte Namensänderung vorweisen kann. Es reicht nicht aus, dass einem der Name nicht gefällt. Bei der Änderung des Familiennamens werden strengere Maßstäbe angesetzt, als bei der Änderung des Vornamens.

Der Antrag muss persönlich bei der Stadtverwaltung des Wohnortes gestellt werden. Die Entscheidung über die Namensänderung obliegt allerdings für Gevelsberger Antragsteller/innen dem Ennepe-Ruhr-Kreis. Eine Namensänderung kommt für deutsche Staatsangehörige und Personen mit besonderem Status z.B. Asylberechtigte in Betracht.

In der Regel werden benötigt:

  • amtlicher Lichtbildausweis
  • Geburtsurkunde
  • wenn verheiratet, Eheurkunde
  • Führungszeugnis
  • Aussagekräftige Begründung, evtl. Nachweise

Gebühren (Durchschnittsbeträge):
Familienname Erwachsener:   750,- €,
Vorname Erwachsener:          150,- €
Für Kinder die Hälfte. Bei Nachweis der Bedürftigkeit kann die Gebühr ermäßigt werden.