Sprungziele
Seiteninhalt

KiTa, Schule, Kinderbetreuung

Verbindlich sind die Erlasse und Hinweise der Landesregierung, insbesondere des Schul - und Gesundheitsministeriums. Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass Kinder nur zur Betreuung beziehungsweise Beaufsichtigung in die Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege, Schulen (Klassen 1 bis 6) geschickt werden dürfen, wenn ein Elternteil in kritischer Infrastruktur tätig ist und eine Bescheinigung des Arbeitgebers zur Unabkömmlichkeit vorlegen kann, unabhängig von der familiären Situation einen individuellen Anspruch auf eine Betreuung ihrer Kinder in Kindertagesbetreuungsangeboten und Schule hat, wenn die Betreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll – entsprechend der Empfehlungen des RKI – organisiert werden kann. Es reicht damit, wenn von einem Elternteil eine entsprechende Bescheinigung vorlegt wird, es müssen nicht länger von beiden Elternteilen Bescheinigungen vorgelegt werden. Alleinerziehende, die in kritischer Infrastruktur tätig sind, brauchen neben der Arbeitgeberbescheinigung keine weiteren Nachweise zu erbringen.

Der Betreuungsanspruch wird in den Einrichtungen oder Kindertagespflegestellen erfüllt werden, mit denen Eltern einen Betreuungsvertrag haben. Einen Betreuungsanspruch haben auch die Eltern, die keinen Betreuungsvertrag mit einem Kindertagesbetreuungsangebot haben! Eltern wenden sich in diesen Fällen an das Jugendamt.

Kontakt

Telefon: 02332 771 - 197
Fax: 02332 771 - 827
Raum: 122
E-Mail: kitaogs@stadtgevelsberg.de

Anschrift

Frau Kothen-Krüner

Rathausplatz 1
58285 Gevelsberg


Wenn das Kinderbetreuungsangebot, mit dem Eltern einen Betreuungsvertrag haben, eine Betreuung verweigert, bzw. ablehnt, wenden sich Eltern auch an das Jugendamt.

Betreuung am Wochenende
Eine Wochenendbetreuung wird ab dem 23.03.2020 sichergestellt. Am Wochenende 21.03./22.03. wird eine Wochenendbetreuung dort angeboten, wo die Jugendämter und Träger hierfür bereits Vorsorge getroffen haben.


Einen Vordruck für Ihren Arbeitgeber finden Sie hier.

In entsprechender Weise wird die Stadt Gevelsberg in ihrer einzigen städtischen Kindertagesstätte Habichtstraße Notbetreuungsplätze für in Frage kommende Eltern/Erziehungsberechtigte anbieten, die nachweisbar in unverzichtbaren Funktionsbereichen wie oben geschildert arbeiten. Alle weiteren Kindertagesstätten ebenso wie Kindertagespflegestellen, heilpädagogische Kindertageseinrichtungen oder „Kinderbetreuung in besonderen Fällen“ im Stadtgebiet regeln ihre Angelegenheiten in dieser Frage in eigener Verantwortung ihrer Träger; allerdings ist auch für diese und somit sämtliche Kindertagesstätten im Stadtgebiet der Grundsatz der Schließung von Kindertagesstätten ab sofort verbindlich.

Informationen zu der am 19. März 2020 beschlossenen Aussetzung der Beiträge für KiTas, OGS und Musikschule finden Sie hier.