Sprungziele
Seiteninhalt

FAQ Lage in Gevelsberg

Was bedeutet das Kontaktverbot?

Stand 23.03.2020, 00:00 Uhr

Aktuell sieht die Verordnung ein Kontaktverbot vor, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren. Dazu sind Zusammenkünfte und Ansammlungen in der Öffentlichkeit von mehr als 2 Personen untersagt.

Ausgenommen sind:

  1. Verwandte in gerader Linie,
  2. Ehegatten, Lebenspartnerinnen und Lebenspartner sowie in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen,
  3. die Begleitung minderjähriger und unterstützungsbedürftiger Personen,
  4. zwingend notwendige Zusammenkünfte aus geschäftlichen, beruflichen und dienstlichen sowie aus prüfungs- und betreuungsrelevanten Gründen,
  5. bei der bestimmungsgemäßen Verwendung zulässiger Einrichtungen unvermeidliche Ansammlungen (insbesondere bei der Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs).

Welche Geschäfte müssen schließen?

(Stand 23.03.2020, 00.00 Uhr) 

Die unten genannten Geschäftsarten dürfen bestellte Waren ausliefern; die Abholung bestellter Waren durch Kunden ist nur zulässig, wenn sie unter Beachtung von Schutzmaßnahmen vor Infektionen kontaktfrei erfolgen kann.


Nach der Verordnung von Bund und Ländern zum Schutz vor Infizierungen mit dem Corona-Virus (CoronaSchVo) vom 22.03.2020 und der Allgemeinverfügung der Stadt Gevelsberg sind ab 23.03.2020 zu schließen:

  • Einrichtungshäuser
  • Geschäfte für Bekleidung, Schuhe
  • Blumengeschäfte
  • Uhren und Schmuck
  • Dekoartikel
  • Kneipen, Cafés, Eisdielen, Bars, Shisha-Bars
  • Fitnessstudios
  • Spiel- und Bolzplätze (auch Skaterflächen, öffentliche Tischtennisplatten)
  • Spielhallen und Wettbüros
  • Sonnenstudios
  • Frisöre, Barbiere
  • Nagelstudios
  • Tätowierer
  • Massagesalons, Kosmetikstudios (falls nicht zu medizinischen Zwecken)

    Die medizinischen Zwecke sind durch ein Attest nachzuweisen.

Besonderheit bei Speisegaststätten

(Stand 23.03.2020, 00.00 Uhr) 

(auch Imbissbetriebe mit Sitzgelegenheiten): 

Der Betrieb von Speisegaststätten ist ausschließlich zur Belieferung mit Speisen und Getränken (Lieferservice) und zum Außer-Haus-Verkauf (bestellte Waren können kontaktfrei abgeholt werden) zulässig, wenn die zum Schutz vor Infektionen erforderlichen Abstände eingehalten werden. Der Verzehr ist in einem Umkreis von 50 Metern um die gastronomische Einrichtung untersagt.

Geöffnet sein dürfen...

(Stand 23.03.2020, 00.00 Uhr) 

Geöffnet sein dürfen:

  • Einzelhandel für den Lebensmittelbedarf
  • Wochenmarkt
  • Abhol- und Lieferdienste (z.B. Getränke, Pizza)
  • Getränkemärkte
  • Apotheken
  • Sanitätshäuser
  • Drogerien
  • Tankstellen
  • Banken und Sparkassen
  • Poststellen
  • Reinigungen und Waschsalons
  • Werkstätten
  • Zeitungsverkauf
  • Kioske und Trinkhallen
  • Bau- und Gartenmärkte (wenn zum Schutz vor Infektionen geeignete Vorkehrungen getroffen wurden)
  • Geschäfte für Tierbedarf
  • Einrichtungen des Großhandels (die Anzahl von gleichzeitig im Geschäftslokal anwesenden Kunden darf eine Person pro zehn Quadratmeter der für Kunden zugänglichen Lokalfläche nicht übersteigen)
  • Geschäfte mit Mischsortiment (z.B. Kodi, Action, 1€-Laden)
    - entspricht der Großteil ihres Sortiments den Waren der oben genannten Geschäfte dürfen sie uneingeschränkt öffnen
    - bei einem geringen Teil des oben genannten Sortiments darf ausschließlich dieser geringe Teil verkauft werden

Alle Einrichtungen haben die erforderlichen Vorkehrungen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts, zur Vermeidung von Warteschlangen und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen zu treffen.

Wie kann sich die Risikogruppe versorgen?

  • #NachbarschaftsChallenge - ein Gemeinschaftsprojekt der Freien evangelischen Gemeinde und der Stadtverwaltung Gevelsberg
  • Helferinnen und Helfer erledigen Besorgungen für Personen der Risikogruppe oder Personen die in häuslicher Quarantäne stehen
  • Kontakt: per Telefon: 0157 52404760 oder per E-Mail an nachbarschaft@feg-gevelsberg.de

Notbetreuung Kitas/ Schulen (1.-6. Schuljahr)

Notbetreuung KiTas/Schulen (1.-6. Schuljahr)

  • Entscheidung über die Aufnahme nur durch Kita-/Schulleitung - nicht durch den Bürgermeister oder die Stadtverwaltung
  • Beide Eltern müssen sogenannte Schlüsselpersonen sein
  • Bescheinigung des Arbeitsgebers über Unabkömmlichkeit (siehe hier)

Weitergehende Informationen zum Umfang der Betreuung finden Sie hier.

Wer ist eine sogenannte Schlüsselperson?

Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient. Dazu zählen insbesondere: Alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.
Mehr Informationen und genaue Auflistung: www.mkffi.nrw/

KiTa/ OGS-Beiträge

Die Beiträge für Kindertagesstätten, Tagesmütter, Offene Ganztagsschule und Musikschule werden für den Zeitraum der pandemiebedingten Schließung dieser Einrichtungen ausgesetzt. Eine Einziehung der Monatsbeiträge für April 2020 wird folglich nicht stattfinden; Daueraufträge und Einzelüberweisungen können vorerst gestoppt werden. Es soll eine Erstattungsregelung erarbeitet werden, die alle Schließungstage, auch rückwirkend für den Monat März 2020, einbezieht.

Wie erledige ich Anliegen im Rathaus?

Das Rathaus und alle städtischen Nebenstellen sind seit dem 16. März 2020 für den Publikumsverkehr geschlossen. Termine können nur noch nach telefonischer Terminvereinbarung und in dringenden Fällen stattfinden. Bitte wenden Sie sich zwecks Terminvereinbarung an die entsprechende Sachbearbeitungsstelle oder an die Bürgerinformation (02332) 771 0. Die Stadt Gevelsberg bittet alle Bürgerinnen und Bürger, sich wann immer möglich per Telefon, E-Mail oder Brief an die Verwaltung zu wenden.

An wen wende ich mich bei Fragen zu Kinderbetreuung, Veranstaltungen und Schließung von Betrieben?

Wenden Sie sich hierzu bitte an das Infotelefon der Stadtverwaltung Gevelsberg unter Telefonnummer 02332 771 441 (täglich 8-18 Uhr)

An wen wende ich mich, wenn ich fürchte, mich infiziert zu haben?

Bitte wenden Sie sich bei allen Gesundheitsfragen, Fragen zum Umgang mit dem Corona-Virus oder Fragen zur Quarantäne an das Bürgertelefon der Kreisverwaltung unter 02333 403 1449 (täglich 8-18 Uhr)

Wo finde ich aktuelle Zahlen zur Lage im Ennepe-Ruhr-Kreis?

Informationen zur aktuellen Lage im Ennepe-Ruhr-Kreis liefert als zuständige Gesundheitsbehörde die Kreisverwaltung unter: https://www.enkreis.de