Sprungziele
Seiteninhalt
22.12.2020

Weihnachtspost aus dem Rathaus

Bürgermeister entsendet kleine weihnachtliche Grüße an Bewohnerinnen und Bewohner Gevelsberger Seniorenheime

Traditionell besucht Bürgermeister Claus Jacobi zahlreiche Bewohnerinnen und Bewohner der Gevelsberger Seniorenheime im Rahmen vieler Weihnachts- und Adventsfeiern im Dezember persönlich. Coronabedingt muss aber auch diese schöne Tradition 2020 leider ausfallen.

„Gerade mit Blick auf die derzeit hohen Infektionszahlen auch im Ennepe-Ruhr-Kreis und die geltende Coronaschutzverordnung müssen wir auf persönliche Kontakte verzichten. Insbesondere ältere Menschen zählen zu der besonders gefährdeten Risikogruppe, die es durch unser aller Verhalten zu schützen gilt.“ betont Bürgermeister Claus Jacobi. Dennoch ist es ihm ein großes Anliegen, den Seniorinnen und Senioren, die in Alten- und Pflegeeinrichtungen leben und derzeit keinen Besuch empfangen können, einen persönlichen Weihnachtsgruß in Form einer Weihnachtskarte sowie einem kleinen Weihnachtsstern zu übermitteln, um ihnen eine kleine Freude zu bereiten und ihnen zu zeigen, dass wir am Weihnachtsfest an sie denken.

Auf eine persönliche Übergabe der Weihnachtsgrüße wird im Sinne der Kontaktreduzierung bewusst verzichtet. Die Grüße werden kontaktlos an die Einrichtungsleitungen geliefert und anschließend in den Einrichtungen verteilt. Für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtungen entsendete der Bürgermeister zudem einen süßen Gruß in die Einrichtungen. „Mein Dank gilt allen, die das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben in dieser Krise am Laufen halten. Allen, die derzeit ein großes Opfer für unsere Gesellschaft bringen, sei es in Form von Mehrarbeit in der Gesundheitsbranche oder durch die bedauernswerte Schließung ihrer Betriebe, gilt unsere Solidarität und unsere Fürsorge. Ihnen zuliebe sollten wir auch unbedingt an den kommenden Weihnachtsfeiertagen die Schutzmaßnahmen zum Wohle aller konsequent einhalten.“ so der Bürgermeister.