Sprungziele
Seiteninhalt
24.11.2020

Beliebter Familienkalender 2021 ab sofort erhältlich

Jahresplaner mit Tipps und Infoseiten rund um Familie und Beruf und viel Platz für die Termine der Familie

Er ist in vielen Haushalten nicht mehr wegzudenken und erfreut sich wachsender Beliebtheit, sodass die Auflage jetzt auf 14.000 Exemplare erhöht wurde:

"Der neue Familienkalender? Ja cool, den können wir gut gebrauchen. Der hängt Jahr für Jahr in unserer Küche, nimmt die Termine der Familie in den Blick und liefert wertvolle Tipps." Zielgruppe trifft Auslieferung oder - mit anderen Worten - als Christel Hofschröer, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Gevelsberg, die Kalender-Kartons in den Kindertagesstätten der Stadt verteilt, finden die ersten Exemplare direkt erwartungsfrohe Eltern.

Der Familienkalender für den Ennepe-Ruhr-Kreis ist ein Multiplaner und begleitet Familien durch das ganze Jahr. Vom Stadtteilfest über die Ausbildungsmesse bis hin zur Kirmes informiert er über interessante Termine in Gevelsberg und in den Nachbarstädten. Fotos im Polaroidstil geben Einblicke in städtisches Alltagsleben. Gleichzeitig bietet der beliebte Kalender viel Platz für die privaten Termine der Familie.

Dazwischen gibt es nach jedem Quartal gebündelte Infos dazu, wie der Wiedereinstieg in den Beruf gelingen kann, über Beratungsstellen, wenn es in der Familie mal nicht rund läuft bis hin zu mehrsprachigen Corona-Infos.

Gleich auf der ersten Seite finden sich zentrale Notfallnummern auf einen Blick –darunter lotst ein Inhaltsverzeichnis zu Angeboten und Anlaufstellen in vielen Lebenslagen.

Gemacht haben ihn im wieder die Kalenderfrauen aus dem Netzwerk W(iedereinstieg) EN, zu denen die Gevelsberger Gleichstellungsbeauftragte gehört.

Er liegt ab sofort in vielen Kitas und an der Bürgerinfo im Rathaus kostenlos aus.


Stichwort Macherinnen und Familien-Navi

Neben Christa Beermann und Christel Hofschröer zählen zum Herausgeberinnen-Team in diesem Jahr Katrin Brüninghold (Stadt Hattingen); Yvonne Grün (Agentur für Arbeit Hagen), Dr. Sandra Michaelis (Stadt Schwelm), Sabine Neuhaus (Jobcenter EN), Constanze Steinweg (AWO EN) und Maren Windemuth (DRK Witten). Mit umfangreichen Recherchen haben sie alle Fakten zusammengetragen. "Ganz nebenbei", so Beermann, "erinnern wir viele Institutionen auf diesem Weg daran, wie wichtig Vernetzung und Transparenz sind, wenn man Familien erreichen will."

Online zu finden ist der Familienkalender im Familien-Navi. Diese Internetseite liefert Bürgern im Ennepe-Ruhr-Kreis passende Unterstützungen rund um Familie und Beruf, aufgerufen werden können Informationen zu Aus- und Weiterbildung und zu Fragen um Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie Tipps und Termine.