Hilfsnavigation




18.08.2017

Frech, wild und wunderbar! Junge Perspektiven auf Feminismus und Sexismus, Samstag, 23.09.17 in Gevelsberg, 17 Uhr

„Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar! Was für Pippi Langstrumpf galt, gilt erst recht für die jüngere Frauenbewegung. Selbstbewusst und kreativ behaupten sie ihren Anspruch auf ein freies und selbstbestimmtes Leben für alle Menschen und sind damit nicht alleine. Weltweit erstarken feministische Bewegungen, um Frauenrechte als Grundwerte demokratischer Gesellschaften einzufordern und zu verteidigen.

Zeit für ein feministisches Netzwerk! Zeit für globale Solidarität! Unter diesem Slogan bietet das junge Feministische Netzwerk hierzulande all jenen Menschen eine Plattform, die sich gegen den menschenfeindlichen Rechtsruck und für Menschenrechte, Demokratie und Frieden verbünden.

Warum wir den Feminismus gerade jetzt so dringend brauchen, darüber sprechen wir am Vorabend der Bundestagswahl mit Stefanie Lohaus und Mareice Kaiser, zwei Gründungsmitgliedern des jungen überregionalen Feministischen Netzwerks und „Ruhr-Pott-Feministin“ Laura Chlebos, Gründerin des Blogs feminsmus-im-pott.de. Moderatorin ist Ann-Kristin Graf.

Bürgerhaus Alte Johanneskirche, Uferstr. 3 in Gevelsberg
Talk 17-19 Uhr und Ende offen mit Fingerfood und Zeit zum Quatschen
Eintritt frei 

Veranstalterinnen: Eine Veranstaltung im Rahmen des Bunten Salons in Zusammenarbeit mit jungen Frauen, dem Bürgerhaus Alte Johanneskirche der Stadt Gevelsberg und der Buchhandlung Appelt
Infos & Kontakt: Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Gevelsberg, Christel Hofschröer, 02332-771124, christel.hofschroeer@stadtgevelsberg.de; www.gevelsberg.de

Mehr zu den Referentinnen erfahren Sie hier.