Hilfsnavigation

Unterrichtsangebote

Liebe Leserinnen, liebe Leser! 

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen in knapper Form das vielfältige Angebot unserer Schule vor. Die Musikschule der Stadt Gevelsberg wurde 1982 gegründet. Mittlerweile werden hier rund 1000 Schülerinnen und Schüler von 21 Lehrkräften in verschiedenen instrumentalen und tänzerischen Fächern unterrichtet. Hauptaufgabe der Schule ist die musikalische Breitenförderung. Dazu gehören aber auch die Begabtenförderung und eine qualifizierte Berufsvorbereitung.

Das breite Angebot von Instrumental- Einzel- und Gruppenunterricht gilt sowohl für Kinder als auch für Jugendliche und Erwachsene. Neben den kontinuierlich verlaufenden Unterrichtsformen gibt es auch einen zeitlich begrenzten Projektunterricht. 

Sollten Sie denken, in einer Musikschule werde ausschließlich „elitär-klassisch“ ausgebildet, so sollte Ihre Meinung in unserer Schule hoffentlich keine Bestätigung finden. Unsere Lehrkräfte bemühen sich selbst bei Instrumenten mit gewachsener klassischer Tradition um ein stilistisch breites Spektrum. Dass uns dies auch mit künstlerisch hohem Anspruch gelingt, bezeugen die vielen, über das Schuljahr verteilten öffentlichen Veranstaltungen und Wettbewerbe.

 

Unsere Unterrichtsangebote

Elementarstufe

Das Konzept der Elementarstufe heißt: „Spielend lernen“. Hier werden die Kinder auf den Instrumentalunterricht vorbereitet. Durch elementares Instrumentalspiel, Singen, Tanz- und Bewegungsspiele, Hörerfahrungen, Kennenlernen der wichtigsten Instrumente und durch Musiklehre werden den Kindern grundlegende musikalische Fertigkeiten vermittelt. Freude und Spaß an der musischen Betätigung stehen im Mittelpunkt des Unterrichts. Drei Fächer stehen in der Elementarstufe zur Auswahl:

 

Musikmäuse

ein musikalisches Projekt für Kinder im Alter zwischen zwei und drei Jahren.

Musikalische Früherziehung

ein zweijähriger Gruppenunterricht für 4-6jährige Vorschulkinder. 

Die Anmeldung zum neuen Schuljahr erfolgt innerhalb der Monate Mai bis Juni. 

 

Jedem Kind ein Instrument

(kurz JeKi) ist ein musikpädagogisches Angebot für die Grundschulen des Ruhrgebiets. Es ist das Vorgängerprogramm von „JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“. Der letzte JeKi-Jahrgang ist im Ruhrgebiet im Schuljahr 2014/15 gestartet und kann das Programm regulär bis zum Ende des Schuljahres 2017/18, der vierten Klasse, durchlaufen. 

 

JeKits - Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen

ist ein kulturelles Bildungsprogramm in der Grundschule in Nordrhein-Westfalen. Es ist das landesweite Nachfolgeprogramm von „Jedem Kind ein Instrument“, das im Jahr 2007 für das Ruhrgebiet entwickelt wurde. JeKits startet zum Schuljahr 2015/16.

Instrumentalunterricht

Der Instrumentalunterricht beginnt üblicherweise nach Abschluss der Musikalischen Früherziehung. Grundsätzlich gilt das Angebot jedoch für alle Altersklassen, auch ohne Vorkenntnisse. Der Unterricht findet in der Regel nachmittags bis abends statt.

Folgende Fächer werden bei uns unterrichtet: Akkordeon, Blockflöte, E-Bass, E-Gitarre, klassische Gitarre, Keyboard, Klarinette, Klavier, Querflöte, Saxophon, Schlagzeug, Trompete, Horn, Posaune, Euphonium, Viola, Violine, Violoncello.

Musik und Bewegung: Ballett

Der Ballettunterricht wendet sich an Kinder und Jugendliche aller Altersstufen (ab vier Jahren). „Musik und Bewegung“ stellt einerseits einen eigenständigen Fachbereich dar, der von Schülerinnen und Schülern belegt werden kann, auch wenn sie in keinem anderen Fach Unterricht erhalten. Andererseits ist eine tänzerische Ausbildung eine sinnvolle Ergänzung zum Instrumentalunterricht, die sich positiv auf die musikalische Entwicklung auswirkt. Wichtige Inhalte des Tanzunterrichts sind u. a. die Körperschulung bis zur Körperbeherrschung, das Training des musikalischen Empfindens zur tänzerischen Darstellung mit Hilfe der Improvisation sowie das Erlernen tänzerischer Strukturen und Formen.

Ergänzungsfächer

Zu einer soliden musikalischen Ausbildung gehören neben dem Instrumentalunterricht ergänzende Fächer, die von jedem Schüler belegt werden können. Hierzu zählen in erster Linie verschiedene Ensembles und Spielkreise sowie der Theorieunterricht.

Gerade die Ensemblefächer sind von großer Wichtigkeit, da in ihnen das gemeinsame Musizieren im Mittelpunkt steht, ein Aspekt, der im Instrumentalunterricht nicht genügend berücksichtigt werden kann. Gemeinsames Musizieren ermöglicht das Erlernte in einer Gruppe Gleichgesinnter einzubringen und dadurch wichtige musikalische und soziale Erfahrungen zu sammeln. Sinn und Erfolg der langjährigen Bemühungen im Instrumentalunterricht werden vielen Schülern erst durch das Ensemblespiel bewusst. Zahlreiche öffentliche Auftritte unserer Schule unterstützen diesen Aspekt. Folgende Ergänzungsfächer werden bei uns zurzeit angeboten:

Blockflöten-Ensemble, Gitarren-Ensembles, Kammermusik für Erwachsene, Querflöten-Ensemble, Musical-Projekte, Jazz-Ensemble, Peaunuts-Band für Jüngere, Peaunuts-Reloaded-Band für Ältere, Streich-Ensembles, Folklore-Ensemble, Trompeten-Ensemble.

 

Anmeldung

Sollten Sie Interesse an irgendeinem Angebot haben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Die Anmeldung erfolgt schriftlich auf einem Anmeldeformular, den wir Ihnen gerne aushändigen. In einigen Fächern müssen Sie jedoch mit einer Wartezeit rechnen. Dabei führen wir Sie auf unserer Warteliste und nehmen von uns aus Kontakt mit Ihnen auf, sobald ein Platz zur Verfügung steht. Die Grundlage für ein Unterrichtsverhältnis bildet unsere Gebührensatzung und Schulordnung, die Sie von uns mit den Anmeldeunterlagen erhalten.